Über

Herzlich Willkommen. Ich bin’s, Maria.

Maria, die sich traut etwas wieder zu beleben, was Freude und Leid gleichermaßen ist. Etwas was im grauen System missbraucht wurde und sich versteckte hinter wissenschaftlichen Arbeiten, Emails und Beschreibungstexten. Es schlummerte unter der Oberfläche und zeigte sich in langen, ausformulierten Mails. Eben zum Leid vieler älterer Kollegen, die lieber telefonieren, als alles schriftlich zu machen. Bei mir ist das anders… schon immer. Ich zolle Respekt, ich halte fest und sende Positives was nicht nach dem auflegen des Hörers mit dem Staub auf der Fensterbank verschwindet. Ich kann es nicht einfach abtun, wenn ohne Punkt und Komma geschrieben wird oder ich mir mit Abkürzungen meinen Satz selber bauen soll. Mein Anspruch ist immer ein Mindestmaß an Respekt zu senden, ganz egal auf welcher Plattform oder bei welcher Person… Erhalte ich dies nicht, sinkt leider das Bonuskonto unwillkürlich, erheblich. trotzdem bilde ich mir jedes Mal auf’s Neue ein, dass mein „Grammatikpartner auf Zeit“ aus meiner respektvollen, freundlichen und vollständigen Rückantwort seine Schlüsse zieht und beim nächsten Mal alles besser ist…. Was glaubst du wohl?

Bei kreativen Businessplänen klopfte es sanft an meinem Deckel. Meine wissenschaftlichen Arbeiten waren oft viel zu emotional, ausformuliert, was die Bearbeitungszeit nicht unbedingt begünstigte…. Mit 4 konnte ich mein erstes Buch auswendig und meine Mutter lies mich dieses immer und immer wieder vortragen. Heute, da ich mich in Achtsamkeit gegenüber mir und meinen Empfindungen übe, stelle ich eine Liebe zu Wörtern fest und eine bereits sehr früh begonnene Affinität zu guten Geschichten.

So richtig habe ich es nicht für voll genommen bzw. wirklich deuten können. Bisher.

Bitte, bitte… keine Erwartungen nun an totalitäre Korrektheit in der Rechtschreibung oder in der Grammatik. Ein wenig künstlerische Freiheit muss sein… Eben diese zeigte sich bei mir nicht nur beim Schreiben. Malerei, Kunst und Handwerk begleiten mich seit Kindheitstagen. Hier bin ich im Flow und lässt mich nach Großem streben.

 

Was ist also aus mir geworden? Architektin… sehnt sich nach mehr… in ganzheitlicher und jeglicher Form… und findet es sicher immer wieder auf Ihrem eigenen Weg…

Also, willst du mich begleiten? Ab und An mit mir außer Reichweite sein?

Ich freu mich drauf. Maria.

IMG_8399